Bezirkegruene.at
Navigation:
am 10. September 2015

Gemeinderatswahl 2015: Starkes Grün für Tumeltsham

Die Grünen Bezirk Ried - Zeit für eine Grüne Bürgermeisterin für Tumeltsham.

Martina Schröckelsberger
Martina Schröckelsberger

Bei der letzten Gemeinderatswahl 2009 haben wir Grünen Tumeltsham mit 17 % bewiesen, dass wir auf Gemeindeebene unverzichtbar sind.

Die Gemeinderatswahl am 27. September 2015 muss einen Umbruch in der politischen Landschaft in Tumeltsham herbeiführen. Ausgetretene Pfade sollten verlassen werden. Für die Politik alter Schule ist es Zeit, abgelöst zu werden. Das bedeutet eine Richtungskorrektur, auf die wir uns vorbereitet haben.

Als Grüne Bürgermeisterin mache ich mich stark für:

Mehr Bio auf unseren Tellern!
​Biolandbau ist längst keine Marktnische mehr – viele Menschen wollen Biolebensmittel. Es ist notwendig, mit den konventionellen Bauern in einen Dialog zu treten. Schutz des Trinkwassers vor Verunreinigungen ist dringend notwendig.

Erhalten, was uns erhält!
​Für ein Leben im Einklang mit der Natur brauchen wir eine Übereinkunft, wie wir mit unserer Umwelt umgehen. Dazu gehört ein sorgfältiger Umgang mit unserem Grünland und dem Bodenverbrauch.

Für eine familienfreundlichere Gemeinde
​Familiengerechte Öffnungszeiten des Kindergartens und des Hortes. Spielplätze als Treffpunkte in Siedlungen. Attraktive Ferienpassangebote. Dem Eislaufplatz und dem Biotop hinter der Gemeinde sollte wieder neues Leben eingehaucht werden.

Lärmreduktion
​Klare Regeln in Form einer Lärmschutzverordnung. Maßnahmen zur Lärmreduktion an stark frequentierten Straßen.

Öffentlicher Verkehr
​Eine Anbindung des öffentlichen Verkehrs an den Verkehrsverbund ist erforderlich. Der Rieder Citybus muss auch nach Tumeltsham fahren.

Mehr Einbindung der Bürgerinnen und Bürger
​Mitspracherecht bei wichtigen Bauvorhaben, wie Gemeindeamtsneubau und Dorfplatzgestaltung bereits in der Planungsphase.

Entlastung des Gemeindebudgets
​Vereinfachung des Verwaltungsaufwandes unter Nutzung moderner Kommunikationsmittel. Mehr gemeindeübergreifende Zusammenarbeit.

Unser Lebensstil von heute darf die Lebenschancen von morgen nicht zerstören. Wir wollen die Vielfalt der Natur, den Reichtum ihrer Arten und die Schönheit der Landschaften schützen und für nachfolgende Generationen erhalten.

Wir haben in den vergangenen Jahren Fußspuren in der Gemeindepolitik hinterlassen. Diese Spuren gilt es zu vertiefen. Deshalb brauchen sowohl ich als auch unser Grünes Team bei der Wahl am 27. September Ihre Stimme.

Unsere Ziele – Wir bleiben dran! 

  • Natur
    ​Pflege öffentlicher Flächen ohne Gifteinsatz
    ​Erhaltung von Grünland
    ​Baumschutz 
  • Sauberes Trinkwasser
    ​Über den Tellerrand schauen, um Lösungen zu finden 
  • Ortsplatzgestaltung
    ​Treffpunkt für Menschen und nicht nur Parkplätze 
  • Lebensqualität
    ​Lärmschutz an Straßen und Betriebsstätten,
    ​Lärmschutzverordnung 
  • Verkehr
    ​Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung,
    ​bessere Busverbindungen für Tumeltsham 
  • Klimaschutz
    ​Umstellung öffentlicher Gebäude auf erneuerbare Energieträger 
  • Familien
    ​Bedarfserhebung von Kinderbetreuungsplätzen und entsprechende Angebote in Kindergarten und Hort.

Unser Team für Tumeltsham

  1. Martina Schröckelsberger, 1966, Dipl. Ernährungs-Gesundheits- und Bewegungstrainerin, Aigen 
  2. Konrad Geiblinger, 1955, Maschinenschlosser, Mühlenweg  
  3. Dr.in Ursula Mayr-Holzmann, 1953, Pensionistin, Waldweg
  4. Franz Bleckenwegner, 1964, Fahrdienstleiter, Eschlried 
  5. Angelika Haidinger, BEd, 1963, Pädagogin, Am Stadion 
  6. DI. Harald Mahler, 1955, Techniker, Ottenbach, 
  7. Maria Bleckenwegner, 1963, Dipl. Fachsozial-betreuerin für Familienarbeit, Eschlried 
  8. Ernst Kainzbauer, 1977, Psych. Krankenpfleger, Höhenweg 
  9. Christine Diermayr, 1967, Physiotherapeutin, Ottenbach 
  10. Bettina Gesswagner, 1982, Kindergartenhelferin, Sportplatzstraße 
  11. Andrea Geiblinger, 1959, Sachbearbeiterin, Mühlenweg, 
  12. Robert Gesswagner, 1979, Taxilenker, Sportplatzstraße 
  13. Heidi-Maria Mahler, 1963, Sozialpädagogin, Ottenbach 
  14. Sieglinde Straßer, 1980, Selbstständige Unternehmerin, Spitzerhöhe 
  15. Ing. Maximilian Diermayr, 1960, Elektrotechniker, Ottenbach 
  16. Adelheid Pöppl, 1958, Energetikerin, Schulstraße
Jetzt spenden!