Bezirkegruene.at
Navigation:
am 7. Juli 2015

Fehlentscheidung von VP-FP für Straßenprojekt

Veronika Hintermair - Ried im Innkreis ist derzeit gerade dabei, zwei sehr positive, für die Verkehrsentwicklung mitentscheidende Projekte abzuschließen.

Ein Supermarktzentrum wird im Stadtzentrum eröffnet statt wie leider vielerorts üblich auf der grünen Wiese. Außerdem wird eine ausgedehnte Begegnungszone im Stadtzentrum gerade fertiggestellt.

Niemand kann derzeit seriös abschätzen, wie sich diese beiden positiven Projekte auf die Verkehrsströme in und um Ried auswirken. Daher war der Kompromissvorschlag, zunächst die Auswirkungen dieser beiden Positivprojekte abzuwarten und erst nach einer anschließenden Verkehrserhebung zu entscheiden. Dass nun dennoch gestern in der Landesregierung von schwarz-blauer Mehrheit die entsprechende Trassenverordnung beschlossen wurde, ist bedauerlich und nach dem Spatenstich ohne Baubeginn für den Westring ein nächstes reines Wahlkampftheater. Denn auch in Ried ist ein Baubeginn noch lange nicht in Sicht.

Dabei ist das Projekt besonders sensibel ist, führt doch die Trasse mitten durch das Anbaugebiet von zwei großen Biobauernhöfen. Man kann nicht einerseits den wachsenden Bodenverbrauch in Sonntagsreden bedauern und dann am Montag derartige Beschlüsse fassen - zumal die Entscheidungsgrundlagen in wichtigen Bereichen noch gar nicht vorliegen.

Jetzt spenden!